Zum Inhalt springen

Das Ende einer gelungenen Woche

Auch am letzten Tag war die Nacht um 7:30 Uhr zu Ende. Nach dem Frühstück wurden die Zimmer geräumt und alles in den Zustand vor unserer Ankuft zurück versetzt. Instrumente und sonstiges Gepäck wurden gemeinsam auf den Anhänger und ins Auto verladen. Da wir noch etwas Zeit hatten, konnten wir noch ein paar Tischtennispartien spielen und uns den ein oder anderen spektakulären Ballwechsel liefern, ehe wir unsere Reise Richtung Heimat antraten. Gegen 10:30 Uhr machten wir uns dann zu Fuß auf den Weg zur Bushaltestelle, um zum Bahnhof zu fahren. Leider verlief auch die Heimreise mit dem Zug nicht ganz ohne Schönheitsfehler, da wir nicht wie erwartet mit dem Railjet, sondern mit einer älteren Ersatzgarnitur ohne Klimaanlage von Klagenfurt nach Wien Meidling fahren mussten. Zudem waren auch keine Plätze reserviert und so mussten wir im ganzen Waggon verteilt sitzen. Auch wenn diese Art des Zugfahrens nicht die angenehmste war, so konnten wir wenigstens planmäßig in St. Pölten landen. Wir als Betreuerteam möchten uns auf diesem Wege für die schöne Woche bedanken und hoffen, dass es euch genau so gefallen hat wie uns!